JUST ANOTHER FEMALE BLOGGER Ein Versuch.

9Feb/111

Als Norddeutsche in Stuttgart, Teil 1

Regionale Eigenheiten

Der Schwabe sagt zu Bein Fuß, zu Arbeiten Schaffen, zu seiner Arbeitsstelle Geschäft, er trinkt Tannenzäpfle oder Hofbräu und kein Becks, er denkt, Bremen läge am Meer, alles oberhalb von, sagen wir, Kassel ist für ihn Norddeutschland, er trinkt Trollinger und Lemberger, er geht zu Breuninger und nicht ins KaDeWe, er denkt, in Norddeutschland gäbe es keine Hügel, Fahrradfahren tut der Stuttgarter Schwabe ausschließlich zum Privatvergnügen und nicht zu Fortbewegungszwecken.

Der Schwabe denkt, in Norddeutschland würde es nie schneien, er isst Kutteln, Saitenwürschte, Linsen und Spätzle, er betrinkt sich nicht nur auf Schützenfesten, sondern auch in Besenwirtschaften, er isst Träubleskuchen und keinen Johannisbeerkuchen, er geht auf den Cannstatter Wasen und nicht auf den Freimaarkt, Meeresfisch bezieht der Schwabe bei Nordsee und nicht direkt vom Fischereihafen, der Schwabe denkt, Norddeutsche seien arrogant, langweilig und gingen zum Lachen in den Keller.

Der Schwabe flucht gerne und benutzt dabei Wörter, die der Norddeutsche nicht kennt. Das Schwabenland ist bekannt für sein vielseitiges Laugengebäck und Brezeln werden grundsätzlich zur Hälfte weggeknuschpert. Der Norddeutsche findet im Schwabenland seine geliebten Körnerbrötchen nicht mehr wieder.
Der Kulturschock hielt sich trotzdem in Grenzen.

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Der Post ist beachtlich, danke. Ich hatte einzig am Anfang Probleme, Euren Rss zu bestellen. Geschieht das anderen Besuchern gleichfalls? Na, ja, immerhin hat es dann funktioniert, schauen wir mal, ob der RSS arbeitet wie er soll.


Leave a comment

(required)

Noch keine Trackbacks.